Saisonabschluss mit dem Land Rover - Jockey Club Renntag

24.09.2018 16:37:03

Mit rund 8'000 Zuschauer feiert der Rennverein Zürich den vierten und damit letzten Renntag der Saison auf der Parkrennbahn in Zürich-Dielsdorf. Im Hauptereignis, dem mit 100'000.- dotierten 43. Grand Prix Land Rover - Jockey Club enttrohnt der Favorit Malkoboy den Titelverteidiger Samurai. Siegreiter war der französische Jockey Fabrice Veron, welcher mit Bimini Twist auch den Sieger des St. Legers ritt. Mit fünf weiteren Flach- sowie zwei Trabrennen und der verabschiedung des dielsdorfer Galoppers Nightdance Paolo, welche seine erfolgreiche Karriere mit einem abschieds Galopp vor dem heimischen Publikum beenden durfte, wurde den Zuschauern einiges geboten.

Dementsprechend zufrieden zeigte sich auch der OK-Chef Reto Vanoli: „Der Renntag heute war ein voller Erfolg. Wir haben von allen Seiten Komplimente und Dank für die geleistete Arbeit erhalten. Von nah und fern kommen die Leute wieder gerne nach Dielsdorf und geniessen die Rennen mit allem drum und dran, das gibt uns Motivation und Mut, für die nächste Saison neue Konzepte zu erarbeiten und kreativer zu werden. Am 5. Mai 2019 geht es mit unserem grossen Zürcher Renntag bereits wieder los, wir freuen uns jetzt schon drauf!“

 

Hier die Medienmitteilung mit detaillierter Rückschau

 

Die Rückschau in Bildern mit Fotos von Michèle Forster Photography

 

Rennen 1: Preis der befair partners ag

befair partners ag

Easypeasy Rhythm (vorne in der Mitte) gewinnt für die Ecurie Max Gordon das erste Rennen des Tages. Gefahren wurde er von Joey Vignoni, trainiert von Max Gordon.

 

Rennen 2: Zukunftsrennen des Clubs der Rennpferde-Besitzer

Muddy Waters

Muddy Waters gewinnt mit Karin Zwahlen für Falk & Cattoni das Zukunftsrennen des Clubs der Rennpferde-Besitzer. Trainiert wird Muddy Waters von Andreas Schärer, welcher mit Pacamara als zweite sowie Pontero als dritter die drei erstplatzierten dieses Rennens sattelte.

Muddy Waters

 

Rennen 3: Preis der SIX

Canone du Bocage

Das Feld des dritten Rennens, welches Canone du Bocage in den hellblau-braunen Farben des Stalles Allegra Racing Clubs für sich entschied. Gefahren und trainiert wird er von Loris Ferro.

Preis der Six

 

Rennen 4: 37. St.Leger, St.Leger Club of Lucerne

St.Leger

Das klassische St.Leger gewann der Gast aus Frankreich, Bimini Twist Start-Ziel für Anton und Verena Kräuliger. Trainiert wird er von D.&P. Prod'homme, geritten wurde er vom französischen Jockey Fabrice Veron.

 

Binini Twist

 

St.Leger Club of Lucerne

 

R5: Jockey Club - Preis der Jungen Reiter

Ganador

Ganador erkämpfte sich mit Jenny Langhard in den grün roten Farben des Stalles Husmatt den Sieg im Rennen der Jungen Reiter. Trainiert wird der Sieger vom dielsdorfer Trainer Josef Stadelmann.

 

Rennen 6: 43. Grand Prix Land Rover - Jockey Club

Malkoboy

Über den Sieg im Hauptereignis des Tages, dem 43. Grand Prix Land Rover - Jockey Club durfte sich die Entourage von Claudia Erni freuen. Malkoboy gewann das Rennen mit Fabrice Veron für Paul Baumgartner souverän vor Samurai und Zambeso.

Land Rover Jockey Club

GP JOckey CLub

 

Rennen 7: Jockey Club - Gentlemen's Cup

Filou

Im Gentlemen's Cup durfte sich R.&M. Günthardt über einen weiteren Sieg des klasse Galoppers Filou mit Raphael Lingg im Sattel freuen. Trainiert wird Filou von Philipp Schärer.

 

Rennen 8: Preis des Rennvereins Zürich & der Horse Park Zürich-Dielsdorf AG

Saint Germain

Das achte Rennen des Tages entschied Saint Germain mit Nicolas Guilbert für sich. Er steht im Besitz von Peter Scotton und wird von Christina Bucher trainiert.

 

Rennen 9: Zürcher Flieger Preis

Notte a Roma

Im letzten Rennen des Tages, dem Zürcher Flieger Preis, welches über die kurze Distanz von 1100Metern führte bewies Notte A Roma mit Tim Bürgin das grösste Sprintvermögen. Besitzerin ist Martina Stadelmann, Trainerin Claudia Erni, welche sich somit bereits über den zweiten Tagessieg freuen durfte.

 

Verabschiedung Nightdance Paolo

Nightdance Paolo

Ein weiterer Programmpunkt war die Verabschiedung von Nightdance Paolo, welcher mit Karin Zwahlen seinen letzten Galopp vor dem heimischen Publikum genoss. Nightdance Paolo wird trainiert von Andreas Schärer und steht im Besitz von A. & V. Kräuliger. Seine Entourage bedankt sich bei ihm für 73 Starts, 18 Siege, 39 Plätze und einer Gewinnsumme von 432'000.-. Der klasse Sportler, Nightdance Paolo, darf den Rennstall in bester Gesundheit verlassen um sein wohlverdientes "Renter-Leben" in vollen Zügen geniessen zu dürfen.

 

Nightdance Paolo