Was macht eigentlich...Quirlando

Quirlando, der heute 14-Jährige Traber Wallach, lief 2009 und 2010 Rennen in der Schweiz. Heute ist er im Besitz von Theresa Pesch, welche auf die Frage: "Was macht eigentlich.." eine einfache Antwort hat:

 

"Quirlando macht sich und seine Sache wunderbar! 

 

In gewisser Weise hat er mich gerettet - und vielleicht ich ihn?

Im Februar 2017 habe ich Quirlando - mittlerweile „Gustav“ - von seinem Vorbesitzer übernommen. Ich brauchte ein Pferd für mein Herz und Gustav dringend ein Heim. 

Ein Blick und es war schon klar: Dieses (für meine Verhältnisse) riesige Pferd kommt zu mir! Darüber schlafen war nur eine Alibi-Übung...

Seitdem steht Gustav mit seinen drei Stall-Kollegen in einem Offenstall mit viel viel Weide am Fusse des Züriberg. 

Es hatte ein wenig gebraucht, bis er zur Ruhe gekommen war und die innere Anspannung loslassen konnte. 

Auf einem kleinen Platz arbeiten wir an Kondition, Beweglichkeit und Balance und bei Spaziergängen und langen Ausritten entspannen wir miteinander. Gustav ist ein sehr gelassener und mutiger Kerl geworden, dem kein Bagger oder LKW zu gross, kein Alpaka oder Kamel zu gruselig und kein Baumstamm zu hoch ist…nie würde ich dieses grosse Herz wieder hergeben."

 

Quirlando Traber

 Foto Ueli Wild, www.horseracing.ch

 

 

Quirlando Weide

 

Theresa Pesch

 

 

 

Quirlando

 

Quirlando

 

Gustav