Foto-Rückblick auf den Land Rover - Jockey Club Renntag

26.09.2019 13:52:06

Mit dem Land Rover - Jockey Club Renntag als Gala Renntag vom 22. September wurde auf der Pferderennbahn Zürich-Dielsdorf ein gebührender Saisonabschluss gefeiert. Anbei der Foto-Rückblick mit Bildern von Michèle Forster Photography. Die ganze Auswahl unter www.micheleforsterphotography.com

 

Rund 8'000 Zuschauer sahen spannende Rennen und füllten die Tribüne des Rennvereins Zürich.

 

Tribüne

 

Pferderennen

 

Für das kulinarische Wohl sorgte ein umfangreiches Catering Angebot der Compass Group Schweiz

 

Compass Group Schweiz

 

Fünf Flachrennen, zwei Trabfahren und zwei Hindernisrennen zeigten schönsten Pferderennsport mit spannenden Einläufen und teils überraschenden Siegern

 

Rennpferd führring

 

 

 

Zu den Siegern des Tages:

 

Rennen 1: Preis der Culti Raumdüfte

Das Trabrennen über 2300 Meter gewann Tahiti Vik, gefahren und trainiert von Loris Ferro, in den weiss-orangen Farben von Jean Schori

Tahiti Vik

 

Rennen 2: Zukunftsrennen des Clubs der Rennpferde-Besitzer

Flying Officer gewann mit Clément Lheureux das Zukunftsrennen des Clubs der Rennpferde-Besitzer. Trainiert wird Flying Officer in Dielsdorf von Andreas Schärer und steht im Besitz des Präsidenten des Rennvereins Zürich, A.+V. Kräuliger

Flying Officer

 

Der Einlauf mit Flying Officer vor dem zweitplatzierten Shooting, welcher von Karin Suter ebenfalls in Dielsdorf trainiert wird

 

Rennen 3: Preis der SIX

Das zweite Trabrennen des Tages entschied Volpone d'Argentan mit J.-B. Matthey als Fahrer und Trainer für sich. Als Besitzer durfte sich Hedy Schlatter über den Sieg freuen

 

Rennen 4: Jockey Club - Gentlemen's Cup

Den Jockey Club - Gentlemen's Cup gewann Valrose in eindrücklicher Manier. Siegreiter war Cédric Harnois, trainiert wird die dreijährige Stute von Claudia Erni und steht im Besitz des Stalles Aventicum

Valrose

 

Rennen 5: 38. St. Leger, St. Leger Club of Lucerne

In dem klassischen Flachrennen über die Steherdistanz von 3000 Metern durfte sich Trainerin Claudia Erni gleich nochmals über eine Siegerin freuen: Vernasca galoppierte mit Jockey Pierre-Charles Boudot als erste ins Ziel und bescherte dem Gestüt Söhrenhof einen schönen Sieg.

 

Vernasca

 

Aquilino Pacamara

 Platz 2 und 3 im St. Leger belegten der Derbysieger Aquilino gefolgt von Pacamara

 

 

Rennen 6: 44. Grand Prix Land Rover - Jockey Club

Mit einer Preissumme von CHF 100'000.- zählt der Grand Prix Land Rover - Jockey Club zum höchstdotierten Grasbahnrennen der Schweiz. Die 44. Austragung des prestigeträchtigen Rennens gewann der französische Gast Stellar Mass mit Eddy Hardouin im Sattel. Trainiert wird Stellar Mass von Carina Fey und steht im Besitz von Natalie Steinmann

Stellar Mass

 Der Einlauf des Grand Prix Land Rover - Jockey Clubs mit Stellar Mass vor Malkoboy

 

GP Jockey Club

Das Feld des Prestigeträchtigen 44. Grand Prix Land Rover - Jockey Club, angeführt vom Sieger Steller Mass

 

 

Rennen 7: Jockey Club - Preis der Jungen Reiter

Im Jockey Club - Preis der Jungen Reiter holte sich Claudia Erni mit Sing my Song den dritten Tagessieg. Als Siegreiter freute sich wiederum Cédric Harnois, Besitzerin ist Martina Stadelmann. 

Sing my Song

Der Einlauf mit Sing My Song mit Cédric Harnois vor Sambesi mit Morgane Bürgin 

 

Rennen 8: Jagdrennen Next Generation

Das Jagdrennen Next Generation entschieden Contre Tous mit Ondrej Velek für sich. Contre Tous wird in Dielsdorf von Rita Seeholzer und Pepi Stadelmann trainiert und steht im Besitz des Stalles Rossriet.

Contre Tous

 Der Einlauf mit Contre Tous vor B'Good

 

Das Feld angeführt von B'Good 

 

 

Rennen 9: Preis der Cross Freunde

Das Cross als neuntes und letztes Rennen des Tages führte über 4900 Meter und 28 Hindernisse. Der gesamte Cross Parcours wurde dieses Jahr erneuert, die Sprünge saniert und ausgebessert. Mit Tiger de Baune gab es wieder einen "heimischen" Sieg, diesmal zeichnet sich Isabelle Chrenka als Siegtrainerin aus und Ondrej Velek doppelt als Hindernisreiter gleich nochmals nach. Der siebenjährige Wallach läuft in den gelb-grünen Farben von Marco Bottani. 

Der Einlauf des Cross mit Tiger de Baune vor Les Sables Blancs mit Jürg Langmeier 

 

Papageno

 Papageno mit Raphael Lingg und Les Sables Blancs mit Jürg Lanmeier über den Pneu Sprung

 

Memberof mit Thomas Beaurain in blau weiss und Et Quoi mit Raphael Mayeur in blau orange

 

 

 

Verabschiedung von FILOU

Als weiterer Programmpunkt stand die Verabschiedung des Spitzengaloppers Filou auf dem Programm. Passend für Filou als treuen und zuverlässigen Kämpfer zeigte er seine ganze Klasse und belegte in seinem letzten in Dielsdorf gelaufenen Rennen, dem Jockey Club - Gentlemen's Cup den zweiten Platz. Filou erzielte bei 50 Starts in sieben Saisons 17 Siege und 26 Plätze. Alle seine 17 Siege holte sich Filou mit seinem Stamm-Jockey Raphael Lingg, welcher ihn natürlich auch bei seinem letzten Auftritt in Dielsdorf reiten durfte. Trainiert wird Filou von Philipp Schärer, als stolzes Besitzer Ehepaar zeichnen sich Maya und Ruedi Günthardt aus. 

Raphael Lingg

Filou nach dem Rennen mit Jockey Raphael Lingg und Trainer Philipp Schärer

 

Der Einlauf des Jockey Club - Gentlemen's Cup wo sich Filou vor Hakam den zweiten Platz holt.

 

Filou

Filou zeigt seine ganze Klasse

 

Hindernis-Erlebnisparcours

Land Rover als Presenting Sponsor bot den Zuschauern des Pferderennens einen Hindernisparcours zum mitfahren. Über feste Hindernisse konnte unter fachkundiger Anleitung erlebt werden, was alles in den Offroad-Modellen von Land Rover steckt.

Land Rover