Was macht eigentlich

In der Rubrik "Was macht eigentlich...?" porträtiert der Rennverein Zürich ehemalige Rennpferde in ihren neuen Wirkungskreisen. Untenstehend finden Sie die verschiedenen Geschichten.

 

 

ehemalige Rennpferde

 

Die Berichte der ehemaligen Rennpferde stammen aus Informationen und Bildern ihrer jetzigen Besitzern. Der Rennverein Zürich bedankt sich herzlich bei den vielen Einsendungen!

 




Was machen eigentlich..Captain Ellis und Kraken

Bei Rebekka Jakob haben gleich zwei ehemalige Dielsdorf-Galopper ein neues zu Hause gefunden, wo sie sich einen Offenstall teilen dürfen: Captain Ellis (Jahrgang 2006) hat im Sommer 2011 den Weg zu Rebekka Jakob gefunden. Nach anfänglichen ... weiterlesen
 




Was macht eigentlich...Boris Godunov?

Wie es Boris Godunov, dem Galopper aus dem Trainingsquartier von Carina Schneider heute geht, erzählt Nadine Wozny: "Boris Godunov war Liebe auf den ersten Blick. Als ich im Dezember 2011 das erste Mal im Training von Carina Schneider in Dielsdo... weiterlesen
 




Was macht eigentlich...Indian Fighter?

Indian Fighter ist geboren am 14.6.2008 (Zilzal Zamaan - Indian Fire). Er war bei Josef Stadelmann&Rita Seeholzer in Dielsdorf im Training und ist für den Stall Granada Rennen gelaufen. Seit 2013 ist Fighter im Besitz von Nanette Fink und ge... weiterlesen
 




Was macht eigentlich...Zesther

Zesther geboren 2004 (Zilzal-Zamaan - Nocciola) Er war im Training bei Carmen Bocskai und ist Rennen gelaufen für Biedermann + Bohrer. Heute geniesst Zesther sein Leben als Freizeitpferd in einem Offenstall mit 2 Pferdekollegen und ist im Besitz... weiterlesen
 




Was macht eigentlich...Lorcan

Isabelle Walther erzählt die Geschichte von Lorcan (1993), Sohn von Königsstuhl und Lorchen: "Lorcan ist am 11. April 1993 geboren, als Sohn des berühmten Rennpferds Königsstuhl. Seine erfolgreiche Karriere startete in Deutschlan... weiterlesen
 




Was macht eigentlich...Aibas

Aibas, der Fuchs in den blau-roten Farben des Stalles Drei W, beendete seine Karriere 2010 mit einem überlegenen Sieg in dem 4200 Meter langen Cross-Country in Maienfeld. Aibas war zuerst bei Miro Weiss und wechselte 2005 ins Trainingsquartier v... weiterlesen
 




Was macht eigentlich...Hobycos

Hobycos kam am 12. März 1995 zur Welt. Am 3. Mai 1998 - also vor schon bald 20 Jahren - lief er in Dielsdorf und im Juni dann auch im Derby in Frauenfeld. Seit 2011 ist er bei Pamela Isch zu Hause und lebt mit Impress (ebenfalls ein ehemaliges R... weiterlesen
 




Was macht eigentlich...Fernandel

Fernandel lief 2006 und 2007 für den Stall Paddy O'Brien. Wie es ihm jetzt geht, berichtet Katharina Hintermeier: Seit 2008 besitze ich Fernandel. Er ist bei mir "einfach Freizeitpferd". Wir hatten einige Auf- und Ab's, was seine Gesundheit und ... weiterlesen
 




Was macht eigentlich...Kamarino und Kanjer Norton

Kamarino 1998 in Frankreich geboren und 2006 in die Schweiz gekommen, kann auf eine glorreiche Karriere als Trabrennpferd zurück blicken, 69 Starts davon 34 Platzierungen und 11 Siege zwei davon in Dielsdorf am 07.05.2006 und am 29.04.2007. 2010... weiterlesen
 




Was macht eigentlich...Paladin

Paladin ist am 21. März 2001 bei Fritz von Ballmoos in Berg am Irchel auf die Welt gekommen. Von 2003 bis ins Jahr 2007 ist er in den Farben vom Stall Schloss Berg Flach-, Hürden-, und Jagd-Rennen gelaufen. Danach lief er seine letzten Renn... weiterlesen
 




Was macht eigentlich...Mopsos

Mopsos kam 2005 zur Welt und lief bis 2011 Rennen. Seit Juni 2012 ist Mopsos das Freizeit-/ Herzenspferd von Karin Mathis. Er wohnt in Jonen in einer Auslaufboxe mit täglichem Weidegang. Karin Mathis beschreibt Mopsos als absolut lieb im Umgang,... weiterlesen
 




Was macht eigentlich...Kira du Val

Mit Kira du Val haben wir nun auch unser erstes ehemaliges Trabrennpferd der Serie:Kira du Val kam 1998 zur Welt und lief bis 2002 Rennen. Danach kam sie in die Zucht wobei sie die zwei Fohlen "Quadrona du Val" und "Saphir du Val" bekam. Da sie nicht... weiterlesen
 




Was macht eigentlich...Pont des Arts

Kurz zusammengefasst: Das gleiche wie schon sein Leben lang, einfach etwas gemütlicher. Der Klasse Galopper, Pont des Arts, hat den Schweizer Pferderennsport von 2006 bis 2013 geprägt. Bei 52 Starts für die orange-blauen Farben von A.+... weiterlesen
 




Was macht eigentlich...Star Pattern

Star Pattern, oder "Füxi", wie er mittlerweilen genannt wird, kam 2005 zur Welt. Bis 2010 lief er Flach- und Hürdenrennen und kam dann zu Melanie Hugener, welche gleich selber über ihn berichtet: " "Füxi" ist jetzt bald 13 Jahre a... weiterlesen
 




Was macht eigentlich...Lebensfreude und Spirit of Mayfair

Die neunjährige Lebensfreude sowie der vierjährige Spirit of Mayfair haben beide bei Alexandra Forrer ein neues zu Hause gefunden. Alexandra Forrer ist mit Vollblütern aufgewachsen, da ihr Vater Manfred Würtenberger und ihr Onkel ... weiterlesen
 




Was macht eigentlich...Rayyan

Rayyan, geboren am 14.03.2004 hat im 2008 auf der Rennbahn in Zürich-Dielsdorf sein Hürdendebüt gegeben und dieses gleich gewonnen. Nach neun Rennen für den Stall Allegra, welche ihn auch selber gezüchtet haben, beendete er s... weiterlesen
 




Was macht eigentlich...Ziking

Ziking startete seine Rennkarriere im 2007 bei Kurt Schafflützel, wobei er seine vier ersten Starts, darunter auch das Criterium der Zweijährigen, allesamt gewann. Später wurde er von Andreas Schärer, ebenfalls in Dielsdorf, train... weiterlesen